Gebündelte fachliche Kompetenz durch interdisziplinäre Zusammenarbeit

Dr. med. Ludwig Föcking
Die umfassende ambulante medizinische Versorgung unter einem Dach ist das Konzept der Zukunft. Verschiedenste Fachärzte, Therapeuten und technische Einrichtungen befinden sich an einem Ort, das heißt: kurze Wege, eine gute interne Kommunikation, schnelle Informationen, einfache Abstimmung, rasche Diagnostik und Therapie und bei komplexen Behandlungen oder schwierigen Krankheitsbildern können Ärzte und Therapeuten die Kompetenzen der jeweils anderen Disziplin zu Rate ziehen. Die Vorteile einer intensiven interdisziplinären Zusammenarbeit kommen zum Beispiel in der Sportmedizin sowie bei komplexen Krankheiten zum Tragen.

Sportmedizin In enger Kooperation von Ärzten und Therapeuten werden Sportler im Ärztehaus in allen Phasen ihres Trainings begleitet – ob Untersuchung, Trainingsplanung, Erfolgskontrolle, schnelle Diagnose oder modernste Rehabilitationsmöglichkeiten bei Verletzungen. Eine Sportlersprechstunde für akute Sportverletzungen bietet das Ärztehaus jeden Montagabend an. Verletzte Sportler haben direkt nach ihrem sportlichen Wochenende die Möglichkeit, unter professioneller Betreuung die richtigen Schritte einzuleiten. Ein Orthopäde und Sportmediziner sowie einer der spezialisierten Therapeuten stellen nach ausführlichen Untersuchungen eine Diagnose, beurteilen zusammen den Ernst der Verletzung und gemeinsam mit dem Patient wird der Behandlungsplan besprochen. Ob kompletter Kader oder Einzelathlet – als lizenzierte Sportmedizinische Untersuchungsstelle des Landessportbund NRW bietet das Ärztehaus alle Voraussetzungen zur optimalen Betreuung von Spitzensportlern. Untersuchungen wie Röntgen, CT und MRT (Magnetresonanztomographie) werden zeitnah durchgeführt, um bei Sportverletzungen schnelle Gewissheit über den Zustand zu erhalten. Insbesondere hat sich für Sportverletzungen die Stoßwellenbehandlung bewährt, akustische Druckwellen, die stimulierend auf Knochengewebe wirken. Bei Ausdauerproblemen, die in Zusammenhang mit inneren Krankheiten stehen können, werden auch ein Allgemeinmediziner und ein Internist zu Rate gezogen.

Komplexe Krankheiten Komplexe Erkrankungen sind häufig das Ergebnis aus dem Zusammenspiel von Genetik, Lifestyle und Umwelt. Die zunehmende Anzahl komplexer Krankheiten und chronischer Erkrankungen macht eine fachübergreifende Zusammenarbeit und Behandlung sinnvoll und notwendig. Kopf- und Nackenschmerzen zum Beispiel können unterschiedliche Ursachen haben: Überlastung, Fehlhaltungen, Entzündungen, nicht selten auch Probleme mit Zähnen oder Kiefergelenken. Für eine ganzheitliche Betrachtung kann die Zusammenarbeit mit einem Allgemeinmediziner, Internist, Kieferorthopäde, Orthopäde, Manualtherapeut und einem Ostheopat aufschlussreich sein. Für eine medizinische Rundum- Versorgung werden alle Leistungen der verschiedenen Fachbereiche sinnvoll aufeinander abgestimmt. So kann gewährleistet werden, dass die Patienten optimal behandelt werden.


« Zurück

Adresssuche

Stichwort oder Firmeneingabe:

Für eine Stichwortsuche in Artikeln und Fachbeiträgen benutzen Sie bitte die Volltextsuche, die Sie über den Menupunkt "Suche" aufrufen können.

Adressenverzeichnis